Materna stattet Flughafen Tokyo Haneda mit Technologie zur automatisierten Gepäckaufgabe aus

Navigation aller Website-Bereiche

Informationen für Journalisten

Materna stattet Flughafen Tokyo Haneda mit Technologie zur automatisierten Gepäckaufgabe aus

Markteintritt in Japan: Installation mit über 100 Automaten

Ort Dortmund, Datum 22.07.2020

Tokyo International Airport (HANEDA) ist der viertgrößte Flughafen weltweit. Jetzt arbeitet der schnell wachsende japanische Flughafen mit Technologie aus Dortmund. Materna beliefert den Flughafen mit Self Bag Drop (SBD)-Automaten, mit denen die Fluggäste ihr Gepäck selbstständig und automatisiert aufgeben können. Damit schafft der Flughafen mehr Kapazitäten für eine schnelle und bequeme Passagierabfertigung.

Die innovativen SBD-Automaten, die an das Gepäckfördersystem des Airports angeschlossen sind, stehen in der futuristischen Abflughalle des neu errichteten Terminalgebäudes T3. Gemeinsam mit dem japanischen Partner Toyo Kanetsu K.K. (TKK) wird Materna bis zum Ende des Jahres insgesamt 104 SBD-Automaten in Terminal 2 und Terminal 3 installieren. Die ersten 68 Automaten werden bereits von Passagieren der Fluglinie Japan Airlines genutzt. Die Fluglinien All Nippon Airways und Delta Airlines sowie viele weitere Fluggesellschaften folgen in Kürze.

Dank der SBD-Automaten von Materna können Passagiere ihr Gepäck einfach und komfortabel aufgeben und profitieren somit von deutlich geringeren Wartezeiten. Funktionen wie das vollautomatische Wiegen und Scannen sowie die Klassifizierung der Gepäckstücke sind Bestandteile der von Materna entwickelten Technologie. Die intuitive Bedienung der Systeme sorgt dafür, dass Reisende ihr Gepäck innerhalb von Sekunden selbständig aufgeben können. Um den Passagieren das wiederholte Vorlegen ihrer Ausweisdokumente am Flughafen zu ersparen, kommt zukünftig auch biometrische Gesichtserkennung zum Einsatz. Die auf dem IATA One ID-Konzept basierende Technologie ermöglicht die automatische Identifizierung von Reisenden an den verschiedenen Kontaktpunkten des Flughafens.

Dr. Georg Oschmann, Leiter des Fachbereiches Materna IPS (Intelligent Passenger Solutions), sagt dazu: „Wir fühlen uns geehrt, dass der Flughafen Tokyo uns für das Großprojekt ausgewählt hat. HANEDA ist das Haupttor von und nach Japan. Mit der neuesten Technologie der Gepäckabfertigung haben wir an einem der modernsten Flughäfen der Welt ein einzigartiges Passagiererlebnis geschaffen. Unser Kunde ist begeistert von den neuen Möglichkeiten. Damit ist HANEDA gut gerüstet für die internationalen Gäste bei den Olympischen Sommerspielen, die im kommenden Jahr in Japan stattfinden.“

Die Umsetzung des Großprojekts am Tokyo International Airport (HANEDA) ist ein weiterer Meilenstein für Materna, um das internationale Geschäft mit Flughäfen und Fluggesellschaften auszubauen.

Self Bag Drop Installation am Tokyo International Airport (HANEDA) Self Bag Drop Installation am Tokyo International Airport (HANEDA) Self Bag Drop Installation am Tokyo International Airport (HANEDA)

Passagiere der Japan Airlines (JAL) nutzen bereits das Self Bag Drop System Passagiere der Japan Airlines (JAL) nutzen bereits das Self Bag Drop System Passagiere der Japan Airlines (JAL) nutzen bereits das Self Bag Drop System

Self Service Lösung Flex.Go von Materna IPS Self Service Lösung Flex.Go von Materna IPS Self Service Lösung Flex.Go von Materna IPS

Über Materna IPS

Materna IPS (Intelligent Passenger Solutions) bietet als einer der weltweit renommiertesten Zulieferer für Flughäfen und Airlines Lösungen für die automatisierte Abfertigung von Passagieren an Flughäfen an. Neben dem europäischen Markt fokussiert Materna IPS mit seinem Portfolio insbesondere auf den nordamerikanischen Markt mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Orlando (Florida), sowie den indischen und japanischen Markt.

Materna IPS gehört zur Materna-Gruppe, die aktuell weltweit mehr als 2.300 Mitarbeiter beschäftigt und 2018 einen Umsatz von 288,6 Millionen Euro erzielte. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie über den Link Datenschutz und Impressum.

OK