Materna übernimmt DSG Bagdrop AS und stärkt damit Spitzenposition im Segment der automatisierten Fluggastabfertigung

Navigation aller Website-Bereiche

Informationen für Journalisten

Materna übernimmt DSG Bagdrop AS und stärkt damit Spitzenposition im Segment der automatisierten Fluggastabfertigung

Führende Position in der Luftfahrt

Ort Dortmund, Datum 11.01.2016

Das IT-Unternehmen Materna GmbH hat mit Wirkung vom 1. Januar 2016 das norwegische Unternehmen DSG Bagdrop AS übernommen. DSG Bagdrop ist spezialisiert auf Lösungen für die automatisierte Gepäckabfertigung (Self-Service Bag Drop-Lösungen) an Flughäfen und für Fluggesellschaften. Das Unternehmen wurde 2009 gegründet, hat seinen Sitz in Oslo und war bis zum 31. Dezember 2015 eine Tochtergesellschaft des Bertel.O.Steen-Konzerns (www.bos.no). Mit der Übernahme erweitert Materna sein Produktportfolio im Segment für automatisierte Fluggastabfertigung und stärkt seine internationale Führungsposition im dynamischen Marktsegment der automatisierten Fluggastabfertigung.

Automatisierte Gepäckabfertigung ist ein weltweit boomendes Segment mit zunehmendem Wettbewerb. Die Übernahme von DSG Bagdrop durch Materna ist Teil eines Konsolidierungsprozesses innerhalb der Branche und schafft einen starken Marktführer, der den Markt für die Self Service-Fluggastabfertigung weiterentwickeln wird. Weltweit installieren derzeit Flughäfen und Airlines Self-Service Bagdrop-Lösungen, da diese die Check-in-Zeiten von Passagieren deutlich verkürzen. Passagiere, die schon einmal an einem Selbstbedienungsautomaten für die Gepäckabwicklung eingecheckt haben, bevorzugen mehrheitlich dieses System, da Wartezeiten beim Check-in deutlich verkürzt werden oder sogar vollständig vermeidbar sind.

„Es freut uns sehr, DSG Bagdrop als Teil der Materna-Gruppe begrüßen zu dürfen“, erklärt Helmut Binder, CEO der Materna GmbH. „DSG Bagdrop ist ein führender Lösungsanbieter in Europa und wir freuen uns darauf, unseren Erfolg in diesem Aviation-Marktbereich durch Integration der renommierten Produkte von DSG Bagdrop ausbauen zu können.“

„DSG Bagdrop gilt in diesem Industriesegment als Pionier, der herausragende Technologie mit frischem, modernem Design verbindet und Gepäckabfertigungsprozesse durch sein umfassendes Verständnis aller Beteiligten und seine profunde Kenntnis des jeweiligen Gepäckflusses innerhalb der Terminals optimiert. DSG Bagdrop hat sich als Kompetenzzentrum in diesem Bereich etabliert“, fügt Liselotte Neste, Executive Vice President Business Line Mobility und verantwortlich für den Aviation Industry-Bereich bei Materna, hinzu. Der CEO von DSG Bagdrop, Idar Sørgjerd, ist davon überzeugt, dass die neuen Eigentümer Marktchancen weiter stärken werden: „Das internationale Netzwerk von Materna an Vertriebs- und Serviceprofis eröffnet unseren Produkten neue Märkte. Das Unternehmen ist international aufgestellt und unterhält Regionalbüros in Asien und Nordamerika. Seine Lieferantenbeziehungen zu internationalen Fluggesellschaften wie Lufthansa, Austrian Airlines oder easyJet sowie Flughäfen wie London Gatwick und Hamburg Airport sind für DSG Bagdrop ebenfalls sehr spannend.“

DSG Bagdrop wird seine aktuellen Produkte für alle bestehenden DSG Bagdrop-Kunden weiter entwickeln und unterstützen. Alle DSG Bagdrop-Mitarbeiter werden weiterhin in Oslo eingesetzt.

Materna übernimmt DSG Bagdrop AS Personen von links nach rechts: Ralph Hartwig (Chief Financial Officer, Materna GmbH), Idar Sørgjerd (Chief Executive Officer, DSG Bagdrop), Lieselotte Neste (Executive Vice President Business Line Mobility, Materna GmbH), Helmut Binder (Chief Executive Officer, Materna GmbH), Geir-A. Remmem (Chief Executive Officer, Bertel O. Steen; ehemaliger Eigentümer von DSG Bagdrop) Personen von links nach rechts: Ralph Hartwig (Chief Financial Officer, Materna GmbH), Idar Sørgjerd (Chief Executive Officer, DSG Bagdrop), Lieselotte Neste (Executive Vice President Business Line Mobility, Materna GmbH), Helmut Binder (Chief Executive Officer, Materna GmbH), Geir-A. Remmem (Chief Executive Officer, Bertel O. Steen; ehemaliger Eigentümer von DSG Bagdrop) Quelle: Materna

Über Materna

Als führender IT-Dienstleister beschäftigt Materna europaweit rund 1.700 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Umsatz von 210 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Zielgruppen sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in sechs Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Government, Communications, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.