Materna zeigt virtuelles Wohnviertel mit Virtual Reality

Navigation aller Website-Bereiche

Informationen für Journalisten

Materna zeigt virtuelles Wohnviertel mit Virtual Reality

Vom 8. bis 10. Oktober 2018 findet die Immobilien-Messe Expo Real in München statt.

Ort Dortmund/München, Datum 08.10.2018

Materna TMT ist am Stand von Innovation City Management GmbH (ICM) vertreten und zeigt mit dem virtuellen Wohnquartier ein Virtual Reality Projekt.

Die ICM steht für den ganzheitlichen Stadtumbau der Zukunft – smart, digital und klimagerecht. Als Beratungs- und Projektmanagementgesellschaft entwickelt und realisiert die ICM zukunftsfähige und innovative Lösungen, wie Städte und Unternehmen den Herausforderungen des Klima- und Strukturwandels begegnen können.

Gemeinsam mit Materna TMT hat ICM ein virtuelles Stadtquartier in Nordrhein-Westfalen geschaffen, das auf der Immobilienmesse ausgestellt wird. Materna TMT ist Mitaussteller auf der Expo Real. Wer die VR-Brille aufsetzt, betritt ein virtuelles Stadtquartier und hat dort die Chance, Veränderungen anzustoßen, die sich positiv auf das Klima und auf die Lebensqualität der Bewohner auswirken. So können zum Beispiel Laternen zu Ladesäulen mit Internetanschluss werden oder Straßen zu sogenannten „shared spaces“, zu Räumen, in denen alle Nutzer die gleichen Rechte haben. Es ist möglich, die Dächer in der Siedlung mit Photovoltaik-Modulen und die Heizungskeller mit Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen auszustatten. Auch GreenCity-Elemente spielen eine Rolle. Mit dem VR-Projekt will die ICM auf die Bedeutung von Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen in den Städten aufmerksam machen.

ICM und Materna TMT erwarten prominenten Besuch auf der Expo Real: Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW, und Christoph Dammermann, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW haben sich angekündigt und können zur Virtual-Reality-Brille greifen.

Über Materna

Als führender IT-Dienstleister beschäftigt Materna weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 254 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Zielgruppen sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in sechs Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Government, Communications, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.