Materna stellt Blockchain-Pilotprojekt der Stadt Köln vor

Navigation aller Website-Bereiche

Informationen für Journalisten

Materna stellt Blockchain-Pilotprojekt der Stadt Köln vor

Materna auf der Smart Country Convention in Berlin

Ort Dortmund, Datum 13.11.2018

Das IT-Beratungsunternehmen Materna Information & Communications SE stellt auf der erstmals in Berlin stattfindenden Kongressmesse Smart Country Convention (SMACC) für die öffentliche Verwaltung vom 20. bis 22. November 2018 aus. Materna stellt das Blockchain-Pilotprojekt der Stadt Köln vor und informiert über Themen für die Digitalisierung auf allen Verwaltungsebenen: eAkte, Formular-Management, Chatbots, Virtual Reality, Bildung 4.0 sowie Smart City Solutions. Die SMACC ist eine neue Plattform des IT-Branchenverbands Bitkom für die öffentliche Verwaltung. Materna stellt aus in Halle B am Stand 406.

Blockchain-Projekt für die Stadt Köln

Materna stellt ein Innovationsprojekt zum Thema Blockchain für das Anwohnerparken bei der Stadt Köln vor, bei dem die Stadt Köln den Einsatz der Blockchain-Technologie testet. Materna hat den Prototyp einer mobilen Anwendung entwickelt, bei der die Vorgänge rund um die Zuteilung von Anwohnerparkausweisen mit der Blockchain-Technologie abgebildet werden. Mit Hilfe der neuen Lösung können städtische Verkehrsüberwachungskräfte künftig anhand des Kfz-Kennzeichens feststellen, ob ein Pkw für diesen Zeitpunkt und diesen Ort eine gültige Parkerlaubnis besitzt. Bürger wiederum können dieselbe Abfrage starten, um sich ihrer Parkerlaubnis zu versichern. Perspektivisch ist es so zukünftig nicht mehr nötig, den Parkausweis in die Windschutzscheibe zu legen. Auch das Verschicken von Papierausweisen würde damit künftig entfallen. Alles was die Ordnungskräfte bzw. Anwohner benötigen, ist ein Web-Browser, um die Lösung unterwegs aufzurufen und den Status abzufragen. In der Blockchain sind alle durchgeführten Transaktionen dokumentiert, wobei das Kennzeichen als notwendiges personenbezogenes Datum nur verschlüsselt und nicht wiederherstellbar abgelegt wird. Technologisch basiert die Lösung auf der Blockchain-Technologie Hyperledger Fabric.

Verwaltungsprozesse effizienter gestalten

  • Als Branchenexperte für die öffentliche Verwaltung zeigt Materna IT-Lösungen, mit denen sich sowohl innerbehördliche Prozesse effizienter gestalten lassen (beispielsweise der Einsatz elektronischer Akten mit Vorgangsbearbeitung) als auch Lösungen für Digitized Services zu Bürgern und Unternehmen (beispielsweise professionelles Formular-Management und moderne Fachverfahren).
  • Mit der fortschreitenden Digitalisierung haben sich auch Bildungstechnologien rasant weiterentwickelt. Das Thema Personal-Management mit seinen Facetten wie Rekrutierung, Aus- und Weiterbildung sowie Wissens-Management ist Bestandteil des Portfolios. Materna zeigt moderne Learning-Management-Systeme und Konzepte für Bildung 4.0, die die Personalarbeit modernisieren.
  • Transformations- und Veränderungsprojekte müssen professionell mithilfe von Change-Kommunikation begleitet werden, sollen sie zum Erfolg werden. Materna unterstützt Organisationen mit strukturiertem Change- und Projekt-Management.
  • Technologien wie Chatbots und Virtual Reality ergänzen die analoge Welt in unterschiedlichen Bereichen: intelligente Chatbots unterstützen beispielsweise den Bürgerdialog. Mittels Virtual Reality lässt sich beispielsweise ein geplantes Stadtquartier virtuell visualisieren.
  • Materna stellt mobile Apps sowie Lösungen für mobile Ticketing und mobile Parking im Umfeld Smart City Solutions vor, die die Prozesse zwischen Verwaltung und Bürgern optimieren.

Über Materna

Als führender IT-Dienstleister beschäftigt Materna weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 254 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Zielgruppen sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in sechs Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Government, Communications, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.