Markteinstieg in Indien – Materna gründet neue Tochterfirma in Bangalore

Navigation aller Website-Bereiche

Informationen für Journalisten

Markteinstieg in Indien – Materna gründet neue Tochterfirma in Bangalore

Materna erweitert internationales Geschäft

Ort Dortmund, Datum 29.10.2018

Nach erfolgreichen Installationen in Europa und Nordamerika erschließt sich Materna mit seinen Lösungen im Bereich automatisierte Gepäckabfertigung (Self Bag Drop) neue Märkte in Asien. In diesem hat Materna einen neuen Standort in Indien gegründet. Die Materna Information & Communications India Pvt. Ltd. hat seit April 2018 ihren Sitz in Bangalore, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Karnataka. Mit der eigenen Gesellschaft in Indien ist Materna in der Lage, unabhängig zu agieren und die Vielzahl an kunden- und länderspezifischen Anforderungen im Bereich automatisierte Gepäckabfertigung im indischen Markt von der Konzeption und Installation bis zur Wartung der Hard- und Software optimal zu bedienen.

Mit Standortleiter Shibu Mathews hat Materna einen sehr erfahrenen Manager an Bord, der die Projekte in Indien begleitet und Kompetenzen vor Ort aufbaut. „Indiens Flughäfen wachsen bis zu 25 Prozent jährlich und haben entsprechend große Expansionspläne. Vor allem müssen sie die bestehende Infrastruktur bestmöglich nutzen, da An- und Neubauten zu lange dauern. Unser Self-Service-Projekt am Airport Bengaluru, einem der modernsten und schönsten Flughäfen Indiens, ist das erste Projekt dieser Art in ganz Indien. Wir freuen uns, dort zur Optimierung der User Experience beizutragen und die Herausforderungen in diesem spannenden Wachstumsmarkt durch etablierte Lösungen gemeinsam mit unseren Kunden zu meistern“, so Shibu Mathews.

Bildmaterial

Shibu Mathews, Standortleiter Materna Information & Communications India Pvt. Ltd. Shibu Mathews, Standortleiter Materna Information & Communications India Pvt. Ltd. Shibu Mathews, Standortleiter Materna Information & Communications India Pvt. Ltd. Quelle: Materna

Über Materna

Als führender IT-Dienstleister beschäftigt Materna weltweit mehr 2.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 254 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Zielgruppen sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in sechs Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Government, Communications, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.

Unter der Marke Materna ips (Integrated Passenger Services) bietet Materna als einer der weltweit renommiertesten Zulieferer für Flughäfen und Airlines Lösungen für die automatisierte Abfertigung von Passagieren an Flughäfen an. Neben dem europäischen Markt fokussiert Materna mit dem Portfolio für Integrated Passenger Services insbesondere auch auf den nordamerikanischen Markt und ist dort mit einer eigenen Tochtergesellschaft aktiv. Ein weiterer Fokus ist der asiatische Markt.