IT-Lieferanten flexibel im Griff mit Multi-Provider-Management aus der Cloud

Kaum eine IT-Organisation kommt mit einem Zulieferer für einen bestimmten Dienst aus. Mit der Anzahl der Dienstleister steigt jedoch nicht nur die Auswahl, sondern auch der Verwaltungsaufwand. Multi-Provider-Management automatisiert weitgehend die Steuerung der jeweiligen Dienstleister.

Setzen sich IT-Services aus mehreren Komponenten zusammen, die von verschiedenen internen oder externen Dienstleistern erbracht werden, müssen Sie als IT-Verantwortlicher diese Bausteine aufeinander abstimmen, koordinieren und orchestrieren.

Materna hat die ServiceNow-Lösung um eine zentrale Dienstleisterverwaltung erweitert, das Multi-Provider-Management. Damit unterstützen wir Ihre IT als Bindeglied zwischen Business und den verschiedenen Dienstleistungserbringern, ermöglichen eine dynamische Provider-Auswahl und optimieren den Bestellprozess von IT-Services.

Das Multi-Provider-Management verwaltet direkt in der Cloud an zentraler Stelle und damit überall verfügbar mehrere Dienstleister für die Service-Bereitstellung. Die Single-System-of-Record-Struktur der ServiceNow-Plattform weist Providern als Teil der Service-Orchestrierung Aufgaben direkt automatisiert zu. Durch die mitgelieferten Schnittstellen können die Provider ihre Aufgaben direkt einsehen oder über neue Aufgaben informiert werden. Im selben System melden sie die Erledigung des Requests. So lassen sich SLA-Zeiten der Provider hinterlegen und deren Einhaltung überprüfen.

Auch beim besten Service kann es zu Störungen kommen. Ist für die Störungsbeseitigung das Zusammenspiel unterschiedlicher Dienstleister notwendig, bietet das Multi-Provider-Management-Modul ein erweitertes Incident Management an. So genannte Incident Tasks bieten die Möglichkeit, die Lösung einer Störung in Teilaufgaben zu splitten. Diese Aufgaben können dann manuell oder automatisiert den jeweiligen Providern zugewiesen werden. Erst wenn die einzelnen Incident Tasks als behoben gemeldet sind, ist der gesamte Incident als gelöst zu betrachten. So lassen sich auch Incidents abbilden, die von unterschiedlichen Dienstleistern mit jeweils unterschiedlichen Service Levels gelöst werden.

Unternehmen benötigen also ein Werkzeug, das das Zusammenspiel unterschiedlicher Dienstleister beherrscht, um die im Service-Katalog gelisteten Services zu erbringen. Das Multi-Provider-Management von Materna und ServiceNow liefern hierfür die Basis. Wir beraten Sie zu den Themen IT-Service-Management, Service-Katalog-Management, Management von internen und externen Service-Lieferanten, Service-Portfolio-Management und Request Fulfilment. Damit eröffnet sich Ihnen ein Weg, Ihre eigene IT-Organisation erfolgreich als IT-Service-Broker zu positionieren.

Vorteile des Multi-Provider-Managements auf einen Blick

  • Konsistentes Management aller externen Dienstleister und ihrer Leistungen
  • Transparenz, welche Lieferanten welche Service-Bestandteile liefern
  • Automatisierte Verwaltung und Integration von IT-Lieferanten in den Bestellprozess
  • Dynamische Provider-Auswahl im Service-Portal
  • Integration in die SLA-Überwachung