Wie Blockchain neue Geschäftsmodelle ermöglicht

Materna GmbH Information & Communications (Link zur Startseite)
Wie Blockchain neue Geschäftsmodelle ermöglicht

Auf Nummer sicher mit Blockchain: Alle Details in unserer Studie

Ein gemeinsames Forschungsprojekt von Materna und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zeigt, wie Organisationen künftig von der Blockchain-Technologie profitieren, und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für erste Projekte.

In dem Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Jens Böcker vom Fachbereich Wirtschaft wurden der Status quo und die Bedeutung von Blockchain für Unternehmen untersucht. Die Studie fokussierte die Fragestellungen: Wo stehen Unternehmen im Umgang mit Blockchain heute, welche Nutzungsmöglichkeiten zeichnen sich für die Zukunft ab und wie hoch ist die Investitionsbereitschaft in den Unternehmen.

Blockchain ist ein hochaktuelles Thema. Die meisten Unternehmen beschäftigen sich aktiv mit Blockchain, beispielsweise durch einen regelmäßigen Austausch mit Experten, oder evaluieren den Einfluss dieser Technologie auf ihr eigenes Geschäft. Dabei wird die Bedeutung für das eigene Unternehmen eher unterschätzt. 40 Prozent erachten die Technologie als sehr wichtig für ihre Branche, aber nur 25 Prozent als sehr wichtig für das eigene Unternehmen. Langfristig sehen die Befragten branchenübergreifend ein großes Potenzial in der Blockchain-Technologie. Die Marktteilnehmer halten dies für eine wichtige Basistechnologie, deren Bedeutung weit über die Anwendung als Kryptowährung hinausgeht. Der Kernnutzen wird vor allem in der Optimierung von Prozessen in Bezug auf Transparenz, Sicherheit und Schnelligkeit gesehen. Besonders der Einsatz als Kryptowährung und für Smart Contracts, also eine IT-gestützte Abbildung von komplexen Verträgen, erscheint vielen Experten als Szenario, das in nächster Zeit eine relevante Marktreife erreichen könnte.

Wenn Sie sich für die Ergebnisse der diesjährigen Studie interessieren, füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Außerdem erhalten Sie einen Zugriff auf den Mitschnitt unseres Webinars zur Präsentation der Studienergebnisse.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Ihre Angaben

* Erforderliche Felder

Zusatzinformationen

Haben Sie Fragen?

Nicole Materna

Seitennavigation

Vernetzen

Kontakt

Materna GmbH
Information & Communications

Voßkuhle 37

44141 Dortmund

+49 231 5599-00

marketing@materna.de