Cloud Adoption Framework

Navigation aller Website-Bereiche

Cloud Adoption Framework

Der Weg in und mit der Cloud benötigt eine gute Planung. Das Cloud Adoption Framework ist der optimale Start für die Migration in die Cloud.

Was ist ein Cloud Adoption Framework?

Ein Cloud Adoption Framework ist ein strategischer Fahrplan für Unternehmen, der Dokumentationen, technische Anleitungen, Tools und Best Practices bereitstellt, um die Migration und Integration von Cloud-Services zu erleichtern. Es dient als Rahmenwerk, um die Cloud-Strategie, und die Planung, Bereitstellung und das Management von Cloud-Lösungen zu optimieren. Dabei werden Aspekte wie Governance, Technologie, Menschen, Betriebsmodelle und Geschäftsprozesse berücksichtigt, um einen umfassenden Ansatz für die Cloud-Transformation zu bieten.

Wie funktioniert ein Cloud Adoption Framework?

Ein Cloud Adoption Framework hat vier Hauptphasen:

  1. Bewertungsphase: Diese Phase konzentriert sich auf die Definition und Abstimmung der Geschäftsstrategie mit den IT-Zielen, die durch die Cloud-Migration erreicht werden sollen. Das bedeutet, dass die Motivation für den Wechsel zur Cloud tiefgründig analysiert wird. Dazu zählen beispielsweise Verbesserung der Geschäftsagilität, Kosteneinsparungen oder Skalierbarkeitsbedarf. Es wird außerdem eine Bewertung durchgeführt, um die potenziellen Vorteile zu verstehen, die Rechtfertigung für eine Migration festzulegen und vorläufige Anpassungsprojekte zu identifizieren.
  2. Planungsphase: Nach der Bewertung folgt eine umfassende Planungsphase, in der die IT-Landschaft detailliert untersucht und eine auf die Geschäftsziele ausgerichtete Roadmap entwickelt wird. Diese Phase beinhaltet die Auswahl von Cloud-Diensten und -Technologien, die am besten zu den vorher identifizierten Anforderungen passen, und die Planung für die Migration und Integration dieser Dienste. Es wird außerdem ein Change-Management-Plan erstellt, der sicherstellt, dass alle Beteiligten auf die bevorstehenden Änderungen vorbereitet sind.
  3. Bereitstellungsphase: In dieser Phase beginnt die eigentliche Umsetzung der Planungsphase. Die ausgewählten Cloud-Dienste werden eingerichtet, Daten und Anwendungen migriert, und die Infrastruktur wird entsprechend den zuvor festgelegten Spezifikationen konfiguriert. Diese Phase umfasst oft Pilotprojekte oder die schrittweise Migration von Diensten, um die Risiken zu minimieren und Lernchancen zu maximieren, bevor dann eine vollständige Skalierung stattfindet.
  4. Skalierungs- und Optimierungsphase: Nach erfolgreicher Bereitstellung der Cloud-Lösungen wird das System kontinuierlich angepasst und optimiert. Dies beinhaltet die Überwachung der Systemleistung, die Bewertung der Nutzer und das Feedback zum Betrieb. Auf Basis dieser Erkenntnisse werden notwendige Erweiterungen oder Anpassungen vorgenommen, um die Skalierbarkeit zu gewährleisten und die Lösungen an die sich dynamisch ändernden Anforderungen des Geschäftsbetriebs anzupassen.

Die 4 Phasen des Cloud Adoption Frameworks Die 4 Phasen des Cloud Adoption Frameworks Quelle: Materna

Welche Modelle zur Akzeptanz der Cloud gibt es?

Die Modelle zur Akzeptanz der Cloud stellen Rahmenwerke bereit, die Unternehmen bei der Adoption von Cloud-Diensten unterstützen. Hier sind einige der bekanntesten Modelle, die von großen Cloud-Anbietern entwickelt wurden:

  1. Microsoft Cloud Adoption Framework für Azure: Dieses Modell ist speziell für Kunden von Microsoft Azure entwickelt worden. Es bietet umfassende Anleitungen, Tools und Best Practices, die Unternehmen dabei unterstützen, die Cloud-Nutzung basierend auf den individuellen und geschäftlichen Bedürfnissen zu planen und umzusetzen. Es hilft Unternehmen, ihre Cloud-Umgebungen zu optimieren, während sie Sicherheits- und Compliance-Standards aufrechterhalten.
  2. AWS Cloud Adoption Framework: Das von Amazon Web Services bereitgestellte Modell zielt darauf ab, AWS-Kunden eine strukturierte Methode zur Entwicklung einer effektiven Cloud-Strategie zu bieten. Das AWS-Modell berücksichtigt sechs Perspektiven: Geschäft, Menschen, Governance, Plattform, Sicherheit und Betrieb. Jede dieser Perspektiven beleuchtet verschiedene Aspekte, die für die erfolgreiche Cloud-Einführung wesentlich sind, und gibt Organisationen eine klare Richtung für ihre Cloud-Migration und -optimierung vor.
  3. Google Cloud Adoption Framework: Google bietet dieses Modell für Nutzer:innen seiner Cloud-Plattform an. Es fokussiert auf vier Hauptbereiche: Lernen, Führen, Skalieren und Sichern. Google legt Wert darauf, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter:innen ausbilden, klare Führung für die Cloud-Strategie zeigen, ihre Cloud-Nutzung sicher und nachhaltig skalieren und eine starke Sicherheits- und Compliance-Struktur aufbauen.

Diese Modelle sind anbieterspezifisch und daher eng auf die Services und Tools ausgerichtet, die jeder Cloud-Anbieter bereitstellt. Darüber hinaus gibt es anbieterneutrale Rahmenwerke, die einen allgemeineren Ansatz verfolgen. Diese sind nicht an eine spezifische Cloud-Plattform gebunden und können Unternehmen dabei helfen, Cloud-Strategien zu entwickeln, die über verschiedene Cloud-Services hinweg funktionieren.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wenn Sie diese Website besuchen, verwendet Materna Information & Communications SE Cookies.

Es gibt Cookies, die für die ordnungsgemäße Funktionsweise der Materna-Website erforderlich sind. Diese sind voreingestellt und können nicht abgewählt werden. Zusätzlich zu den Cookies, die für die ordnungsgemäße Funktionsweise der Materna-Website erforderlich sind, können Materna und Drittanbieter Cookies auch für die Analyse und Optimierung der Website-Funktionalität verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie über den Link Datenschutz und Impressum.

OK